Blog

Das wahre Glück liegt in uns, nicht in den Dingen

27.04.2021: Vollmond in Skorpion – Das wahre Glück liegt in uns, nicht in den Dingen 

Dieser Vollmond am 27. April in Skorpion ist der größte des Jahres. Und das nicht nur, weil er der Erde besonders nah ist und unserem menschlichen Auge größer erscheint (daher auch die Bezeichnung Supermond), sondern auch aufgrund der Energie, die er mit sich bringt. 

Damit kann uns dieser Supermond in Skorpion nicht nur größer als sonst, sondern auch besonders intensiv erscheinen. Wie es in der Natur des Skorpions liegt, beleuchtet er einen Bereich in unserem Leben, wo wir bereit sind für kraftvolle Veränderungen und eine tiefere Transformation, damit wir uns auf das besinnen, was wir wirklich schätzen und brauchen. 

Eben auf das, was unsere Leidenschaft weckt, ohne den Halt zu verlieren. 

So vermag er auch manches Geheimnis ans Licht bringen und unseren Mut zur Wahrheit und Echtheit stärken. Betrachten wir das Kräfteverhältnis zum Vollmond, zeigt sich eine betont fixe und weibliche Energie. Wiederum liegt die Gewichtung bei den Elementen auf Erde und Wasser. Damit macht uns dieser Vollmond weicher und empfänglicher. Und stimmt uns auf eine Veränderung ein, die von unseren Gefühlen mitgetragen wird. 

Von einem Vollmond sprechen wir bekanntlich immer dann, wenn sich Sonne und Mond am Himmel gegenüberstehen, wie in diesem Fall mit dem Mond im Zeichen Skorpion auf 7 Grad und der Sonne auf 7 Grad im gegenüberliegenden Zeichen Stier. 

Das ist der Bereich in deinem Horoskop, der zum Vollmond beleuchtet wird. 

Hier kann dir etwas bewusst werden, hier kann sich etwas zeigen, was dich bereit macht für den nächsten Schritt. Damit bist du – sind wir – alle aufgefordert, uns anzuschauen, wo es einer Veränderung bedarf, damit wir entweder unsere Lebenssituation zu unseren Gunsten verändern können oder unsere Haltung dazu.

Das ist es, wofür der Skorpion astrologisch steht: Für tiefe Wandlungsprozesse! 

Nicht umsonst wird der Skorpion dem 8. Haus zugeordnet, das wir mit „Stirb-und-Werde“-Prozessen verbinden. Hier erinnert uns der Skorpion-Anteil in uns daran, dass nichts ewig währt. Und lädt uns auf seine tiefgründige Weise ein, uns für den natürlichen Wandel, für unseren nächsten Entwicklungsschritt zu öffnen. 

Dem Vollmond in Skorpion stehen gleich 4 Gestirne im Zeichen Stier gegenüber. Was sofort auffällt ist, dass sich die Sonne einer Konjunktion zu Uranus nähert, also in enger Verbindung zu diesem freiheitsliebenden Planeten steht. Während sich Venus als die Regentin des Stiers aus der engen Verbindung zu Uranus langsam wieder löst. Die exakte Konjunktion von Venus und Uranus findet am 23. April, nur wenige Tage vor dem Vollmond statt. 

Damit hat dieser Vollmond in Skorpion eine ziemliche Sprengladung, ... 

... weil er zudem unter dem Einfluss des Spannungsaspekts steht, den Saturn in Wassermann zum Planetenteam in Stier bildet. Und da dieser rebellische Uranus hier kräftig mitmischt, stehen sich mit Saturn sinnbildlich das Alte und mit Uranus das Neue gegenüber. Das kann dazu führen, dass sich die Energien zwischen Alt und Neu noch weiter verdichten, noch weiter verhärten, bis der Widerstand persönlich wie gesellschaftlich so fühlbar wird, dass ein Wandel, ein Umbruch unumgänglich ist.

Gerade die vergangenen Wochen im März/April können – dank der intensiven Heilkraft der Fische und Chirons starker Präsenz – etwas in dir zutiefst gewandelt haben, so dass du jetzt hoffentlich noch besser erkennen kannst, was wahr und richtig für dich ist, und was nicht. So dass du jetzt die Stärke besitzt, die für dich richtige Wahl und Entscheidung zu treffen.

Wann immer Uranus mitmischt, gleicht dies einem Aufbruch, einem Befreiungsschlag.  

Und was immer hier gehen möchte und darf, geht, weil es nicht mehr deinen wahren Wert widerspiegelt. Und um unsere wahren Werte geht es zu diesem Vollmond, der auf der Stier-Skorpion- und damit auf der Besitz- und Werteachse stattfindet. D.h. was immer dich verlässt, tut es aus dem ganz einfachen Grunde, weil es nicht mehr zu dir gehört. Weil es möglicherweise etwas ist, das dich deiner Kraft und Lebensfreude beraubt.

Ich erinnere mich hier gerne an die Worte einer meiner alten Geschäftsführer, der immer dann, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verließ, den einen Satz gern wiederholte: „Ziehende Pferde soll man nicht aufhalten“. Und dieses innere Ziehen spürst du, wenn du beispielsweise von Dingen und Situationen träumst, die du dir noch gerne erfüllen möchtest.

Dieses Ziehen gleicht einer Sehnsucht nach der Verwirklichung deiner Lebensvision, ...

... deines Seelenauftrags. Und Uranus, dieser humanitäre und visionäre Planet, hat die Kraft, in Verbindung mit der Sonne, deine Vision ins Bewusstsein zu holen, dich mit ihr zu verbinden und sie Teil deiner neuen Persönlichkeit werden zu lassen.

D.h., dass du die Chance erhältst, die Gegensätze, die durch den Skorpion und den Stier in deinem Horoskop bzw. in den betreffenden Lebensbereichen angezeigt sind, auszugleichen. Denn die Opposition von Skorpion und Stier zeigt uns stets, in welchen Lebensbereichen wir zu einseitig und festgefahren sind. Wo es in uns einer ergänzenden Sichtweise bedarf, um in unsere Mitte zu finden. 

Die Energie des Stiers ist verbunden mit Besitz, Sicherheit, Finanzen ...

... und unserem Körper, so auch unseren körperlichen Sinnesfreuden, eben mit all dem, was wir u.a. gerne kaufen, erwerben möchten, womit wir uns selbst Gutes tun, uns verwöhnen und beschenken möchten, damit wir ein komfortables und schönes Leben führen. 

Die Energie des Skorpions wiederum gleicht der leidenschaftlichen Stimme in dir, ...

... die dir zuflüstern kann, dass du es langsam satt hast. Dass dich all das, was du da an Gütern und materiellem Komfort angehäuft hast, kaum glücklich macht, dass du vieles von dem in Wahrheit gar nicht mehr brauchst und willst. Diese Stimme kann so laut in dir werden – und gar körperlich spürbar sein –, dass du z.B. bei dem Gedanken, dein Hab und Gut zu verkaufen und dir dafür einen Traum zu realisieren, richtig aufatmen und aufblühen kannst. 

Das Wesen des Skorpions ist es jedoch auch, sich nicht so gern in die Karten schauen zu lassen. D.h. der Skorpion in dir (und wir alle haben irgendwo in unserem Horoskop einen solchen Anteil, je nachdem über welches astrologische Haus er sich erstreckt) lässt sich nicht anmerken, wenn er bedrückt ist, bis er dann irgendwann explodieren oder in eine Depression verfallen kann.

Natürlich ist dies nur ein Beispiel, um die Energien so bildhaft wie möglich zu beschreiben. Aber solltest du z.B. in dir stillheimlich einen Satz vernehmen, wie:

"Am liebsten würde ich, dies oder jenes tun, ..." 

... so ist dies die Stimme des Skorpions in dir, der sich dessen bewusst ist, dass das, was sich ausgelebt hat, zuerst gehen darf, bevor neues Leben entstehen kann. 

Dies erinnert mich an eine Situation in meinem Leben, als ich mich von meiner alten beruflichen Laufbahn im Marketing abwendete, um neue Wege im alternativen Heilbereich zu gehen. Der Sog in Richtung schamanische Arbeit, die rein, ursprünglich und vollkommen frei von Konzepten ist, war ziemlich schnell da. Ich las sehr viele Bücher darüber, besuchte schamanische Seminare, nahm an Schwitzhütten und etlichen anderen Heilzeremonien teil. Und ich weiß noch, dass ich mich immer wieder diesen Satz sagen hörte: 

„Am liebsten würde ich selbst diese Ausbildung machen, ABER“. 

Da war dieses ABER, weil ich nicht wusste, wie ich die Ausbildung finanzieren sollte. Aber wie das immer so schön ist, wenn der Ruf der Seele deutlicher wird und damit der Wunsch, dem Seelenruf zu folgen, dann schenkt uns das Leben auf einmal die richtigen Ideen, die richtigen Eingebungen zur richtigen Zeit.

Und da ich zu jener Zeit sehr intensive, wegweisende Träume hatte, war für mich klar, dass ich eine Lösung finden musste. Also entschied ich mich von einem Tag auf den anderen, mein Auto zu verkaufen. Ich wohnte damals noch in Köln, ziemlich zentral, und so konnte ich aufgrund der Nähe zur Innenstadt auf das Auto durchaus verzichten. Es verschaffte mir zwar eine gewisse Freiheit, einen gewissen Luxus, aber wirklich brauchen, brauchte ich es nicht. 

Mit diesem Beispiel möchte ich dir verdeutlichen, worum es bei der Stier-Skorpion- und damit der Besitz- und Werteachse geht. Nämlich darum, etwas Materielles, das dir nicht mehr wirklich dient, was sich vielleicht sogar wie ein Klotz am Bein anfühlt, loszulassen, um auf diese Weise mehr Freiheit, mehr Abenteuer und Lebendigkeit in dein Leben einzuladen. 

Dies kann z.B. das Loslassen einer alten, freudlosen Arbeitssituation sein ... 

... oder auch einfach nur das Leeren deines Kleiderschranks, indem du Platz schaffst für ein neues Image, ein neues frischeres Aussehen.

Die starke Stierenergie lädt uns zu diesem Vollmond dazu ein, genau hinzuschauen, was wir als wertvoll erachten, welchen Wert es in unserem Leben zu vermehren gilt, in was wir Zeit oder auch Geld investieren möchten. Es geht um all diese praktischen Dinge, die uns im Alltag beschäftigen. So auch um das für uns alle immer wichtiger werdende Prinzip des: 

Weniger ist mehr. Qualität vor Quantität. Sein vor Schein. 

Was dieser Thematik noch etwas mehr Seriosität verleiht, ist das erwähnte Quadrat- bzw. der Spannungsaspekt, den das Planetenteam in Stier zu Saturn in Wassermann hält. Saturn in Wassermann fordert uns dazu auf, nicht nur zur prüfen, was wir voranbringen möchten und was zukunftstauglich ist, sondern auch, was wir jetzt gerade brauchen, um uns im Hier und Jetzt gut verankert zu fühlen. 

Und dieser Aspekt kann herausfordernd sein, denn er kann dir eine große Entscheidung abverlangen, die zu treffen alles andere als leicht sein mag. Saturn, der bekannt dafür ist, dass er uns immer wieder Prüfsteine auferlegt und herausfordert, hält diesen Spannungsaspekt bereits einige Tage vor dem Vollmond. Insofern kann es sein, dass du bereits Tage zuvor in einer Entscheidungsfindung steckst und all die Pros und Kontras abwägst. Und dass du zum Vollmond in Skorpion einen Punkt erreichst, indem du endlich mehr Klarheit in der dich beschäftigenden Thematik findest.

Der Skorpion gleicht einem unbestechlichen Forscher, ... 

... der vor nichts zurückschreckt, um die für ihn lebensnotwendige Klarheit zu erlangen. Der Skorpion ist kampfeslustig und unbequem. Er schont sich und andere nicht. Und weil der Skorpion so enorm emotional, extrem und tabubrechend sein kann, so vermag das T-Quadrat von Saturn zum Mond in Skorpion und zum Planetenteam in Stier eine Verdichtung, eine Verhärtung mit sich bringen. 

Unter diesen Spannungen kann es für uns alle von Vorteil sein, kühlen Kopf zu wahren und das, was uns beschäftigt, in Ruhe auszubrüten, bevor wir uns zu vorschnellen Entscheidungen hinreißen lassen. Gerade dann, wenn es sich dabei um seriösere Themen und um Entscheidungen mit größerer Tragweite handeln sollte. 

Auch kann es hilfreich sein, sich auf die Energien des Löwen zu besinnen. 

Und zwar auf jenes Zeichen und Haus in deinem Horoskop, das dem Wassermann gegenübersteht. Der Löwe vermag es, diese starken Spannungen auszugleichen, indem er sich auf das Gute und Freudvolle im Leben ausrichtet, ohne sich von aufkommenden Wolken allzu sehr irritieren zu lassen.

Erfahre in meinem Video mehr über die einzelnen astrologischen Konstellationen zu diesem Vollmond, und welche Lebensbereiche er in deinem Horoskop aktiviert. Viel Freude dabei!