Blog

Inseln der FREUDE und GEMEINSCHAFT erschaffen

Neumond in Zwillinge: Inseln der FREUDE und GEMEINSCHAFT erschaffen

Dieser kraftvolle Neumond am 10. Juni, verstärkt durch die gleichzeitig stattfindende totale Sonnenfinsternis, vermag uns den Weg aufzeigen, der uns zu unserem neuen Platz und in unsere neue Kraft führt. Denn Finsternisse können etwas Schicksalhaftes mitbringen, dieses Gefühl von „zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ zu sein.

Damit befinden wir uns jetzt in einer energetisch spannungsreichen Zeit, zwischen der Mondfinsternis, die wir am 26. Mai im Zeichen Schütze hatten und der nun kommenden Sonnenfinsternis am 10. Juni in Zwillinge. 

Während Mondfinsternisse von einer weiblichen Energie des Loslassens, des Vollendens und des Abschließens getragen sind, sind Sonnenfinsternisse von einer männlichen Energie des Neubeginns, des Aktiv-werdens und der Handlungsbereitschaft begleitet.

Eine Sonnenfinsternis lässt uns unseren Blick wieder nach vorne richten.

Finsternisse ereignen sich stets beim Durchgang des Mondes durch einen der Mondknoten. Und wann immer die Mondknoten aktiviert werden, begleitet uns die Energie weit über die Finsternisse hinaus. Das ist auch der Grund, warum die Mondknotenachse in der Astrologie – so auch in deinem Horoskop – gleichbedeutend mit der Schicksalsachse ist. 

Dieser Neumond, der auf aufgerundet 20 Grad im veränderlichen Zeichen der Zwillinge stattfindet, kann aufgrund seiner Nähe zum aufsteigenden Mondknoten – also verstärkt durch die Sonnenfinsternis – mit einigen Überraschungen aufwarten. Und zwar in jenem Bereich, also in jenem astrologischen Haus, in dem sich 20 Grad Zwillinge in deinem Geburtshoroskop befindet. 

Hier kannst du eine Öffnung erleben oder eine neue, wegweisende Idee initiieren ...

... auch wenn die Frage nach dem „WIE - du diese Idee umsetzen sollst?“ noch etwas unklar sein mag. So tun wir gut daran, so offen und flexibel wie möglich zu bleiben. 

Nicht nur geht Merkur, der im Zeichen Zwillinge zu Hause ist, eine Konjunktion mit Sonne und Mond ein, er ist zudem auch rückläufig. Darüber hinaus steuern wir zum zweiten Mal in diesem Jahr – am 14. Juni – auf das exakte Quadrat von Uranus in Stier und Saturn in Wassermann zu. Und damit auf einen herausfordernden Aspekt, den wir bereits im Februar dieses Jahres hatten.

Die Zwillinge ordnen wir im Tierkreis klassischerweise dem 3. Haus zu. Das ist das Haus, in dem sich alles um das Thema Sprache und Austausch dreht. D.h. die Zwillinge zeigen uns, wie wir über eine Sache denken und kommunizieren, also wie wir unseren Verstand und unsere Sprache einsetzen. 

Zwillinge zeigen uns, wie wir die Welt wahrnehmen ...

... wie wir die Menschen und Situationen darin wahrnehmen, und wie wir auf Basis dieses Wissens unsere eigenen mentalen Geschichten erschaffen. All die Geschichten, die wir uns selbst und anderen erzählen, einschließlich aller Rhetorik. Deswegen ist das 3. Haus auch das Haus der Werbung und Social-Media-Aktivitäten, so auch das Haus der Kaufleute, der Absatz- und Transportwege, der Kurzreisen und auch das Haus der Nachbarn und unserer Verwandtschaft. 

Die Zwillinge gehören zu den Luftzeichen und wir assoziieren mit ihnen unsere ersten Lernerfahrungen, die wir z.B. in der frühen Schulzeit gemacht haben. Deswegen stehen die Zwillinge für unsere mentale Aktivität, die Art und Weise, wie wir Wissen aufnehmen, verarbeiten und mit unserem nahen Umfeld teilen. Und hier können wir die Erfahrung machen, dass wir in unserer Kommunikation immer mal wieder die gleichen Schubladen öffnen, immer mal wieder alte Denkweisen wiederholen, ohne uns dessen bewusst zu sein. 

Und jetzt, da Merkur, der Regent der Zwillinge, rückläufig ist (noch bis 23. Juni) ...

... ist dies eine Zeit, wo wir die Gelegenheit haben, einen Blick auf die Vergangenheit zu werfen, um uns dessen bewusster zu werden, welche Geschichten es sind, die längst überholt sind, die wir uns jedoch aufgrund langjähriger Prägungen immer noch erzählen. Alte Geschichten und Reaktionsmuster, die jetzt einer Überprüfung, einer grundlegenden Neuordnung bedürfen. 

Das bedeutet, dass wenn wir uns selbst solche Sätze sagen hören, wie: „Das habe ich schon immer so gesagt oder das war schon immer meine Betrachtungs- oder Reaktionsweise“, dann nur deswegen, weil unser Verstand bevorzugt auf jene Lösungen zurückgreift, die sich am tiefsten in uns eingeprägt haben. Wenn wir z.B. etwas oft genug gehört haben, uns etwas oft genug eingebläut worden ist, dann wird das immer mehr zu unserer Wahrheit, ohne dass wir sie hinterfragen. Ähnliches kennen wir auch aus der Werbung. 

Das heißt, wenn wir etwas immer wieder hören und sehen, ...

... beispielsweise, dass eine Information, ein Produkt oder eine bestimmte Vorgehensweise das Maß aller Dinge sind, dann glauben wir das auch irgendwann, es sei denn, wir sind so bewusst in der Informationsaufnahme, dass wir Brauchbares von Nicht-Brauchbarem unterscheiden können. 

In diesem Prozess kann uns das Quadrat von Saturn in Wassermann zu Uranus in Stier unterstützen. Dort, wo Saturn die Kontrollinstanz ist, die autoritär ist und Regeln erhebt, ist es das Zeichen des Wassermanns, das wir mit Gruppenaktivitäten und dem Wunsch nach Selbstbestimmung verbinden. 

Um dies auf die Kommunikation und die starke Zwillingsenergie zu übertragen, können wir mit Saturn in Wassermann und Uranus in Stier in der kommenden Zeit die Erfahrung machen, dass sich alte Kontrollmechanismen, alte Sicherheits- und Wertsysteme auflösen. Auch, dass sich neue, kleinere Social-Media-Plattformen und Nachrichtensender etablieren, die mehr Wahrheitsgehalt versprechen. Auch werden immer mehr Gemeinschaften, Nachbarschaften, individuelle Kreise entstehen, wo kleinere Gruppen und Gleichgesinnte zusammenkommen, um sich auszutauschen.

Mit der Energie der Zwillinge verbinden wir große Informationsmengen, ...

... und es ist an uns, diese Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Und wie tun wir dies am besten? Auf die Weise, wie das Menschen mit einer Zwillingsbetonung zumeist tun, und zwar, indem sie neugierig sind und Fragen stellen. Wie ein Kind, das einfach wissen will, warum 1+1 = 2 ist, und nicht gleich 3. Diese kleine Frage nach dem WARUM mag zwar an mancher Stelle unbequem sein, und gerade deswegen kann sie große Wirkung zeigen. 

So können wir mit dem rückläufigen Merkur beispielsweise auch in der Vergangenheit gefällte Entscheidungen neu überdenken. Wo du vielleicht früher Nein gesagt hast, könnte jetzt ein Ja folgen oder umgekehrt. Wo du vielleicht früher etwas Wichtiges unterdrückt, im Gespräch einfach zurückgehalten hast, könntest du jetzt eine Öffnung erleben. 

Genau diese Überprüfung von Informationen, Gesagtem wie Nicht-Gesagtem, ...

... ist in dieser Zeit wichtig, da es zu Planänderungen oder etwaigen anderen Verzögerungen kommen kann. Und das in allen Bereichen, die Merkurs Regentschaft obliegen, allen voran im Reise-, Güter- und Datenverkehr sowie in der Kommunikation untereinander. Hier kann es im Juni zu häufigeren technischen Ausfällen, Verzögerungen und Missverständnissen kommen. 

Die andere starke Energie zu diesem Neumond ist die Energie der Fische. Mit Jupiter in Fische und dem Quadrataspekt von Neumond zu Neptun in Fische steht unsere Intuition auf dem Prüfstand. Eben das, was wir fühlen, erahnen und was wir selbst als unsere Wahrheit erachten. Und wann immer wir diese ignorieren, fallen wir in alte Muster, so auch in alte Kindheitsmuster zurück, in jene Zeit, in der uns eingeschärft wurde, was richtiges bzw. vernünftiges Denken ist.  

Damit fordern die Planeten in Fische das Planetenteam in Zwillinge heraus. Dort, wo du z.B. zu lange gegrübelt hast oder bemüht warst, Lösungen auf einer reinen Kopfebene zu finden, bist du jetzt aufgefordert, spirituell zu wachsen, indem du deiner Intuition Gehör schenkst. Nur so wirst du auch dein Selbstvertrauen stärken, wenn du auf deine innere Wahrheit vertraust. 

Neptun öffnet uns für unsere Spiritualität und ein neues Verständnis unserer Welt ...

... befindet er sich doch seit 2011 in Fische und damit in seinem eigenen Zeichen. Sollte also Ungeduld oder Unsicherheit zu diesem Neumond in dir aufkommen, warte am besten auf die Idee, die eine neue belebende Wirkung auf dich und deinen Körper hat. Eine Idee, die dich wirklich stimuliert. Diese Idee kann sich zu dieser Sonnenfinsternis zeigen, nur die Klarheit darüber, wie du sie in die Umsetzung bringen kannst, mag zumindest in der Zeit des rückläufigen Merkur vielleicht noch auf sich warten lassen. Also eine gute Zeit, deine spirituellen Lernerfolge anzuwenden. 

Erfahre in meinem Video mehr über die einzelnen astrologischen Konstellationen zu diesem Neumond, und welche Lebensbereiche er in deinem Horoskop aktiviert. Viel Freude dabei!