Blog

Neue Perspektiven, die zu Höchstleistungen anspornen


Neumond in Steinbock – Neue Perspektiven, die zu Höchstleistungen anspornen

Dieser Neumond am 02.01.2022 im Zeichen Steinbock gleicht einem kraftvollen Auftakt ins neue Jahr. Und das nicht nur, weil er am 2. Tag des neuen Jahres stattfindet, sondern weil er uns im pflicht- und verantwortungsbewussten Zeichen des Steinbocks förmlich dazu einlädt, unsere persönlichen Vorsätze und Versprechen in 2022 einzulösen. 

Wie zu jedem Neumond schenken uns die Planetenkonstellationen und die Aspekte, die sie bilden, wertvolle Hinweise dahingehend, worauf wir achten dürfen, damit wir aus den gegebenen Möglichkeiten das bestmögliche schöpfen können. Zu diesem Neumond vereinen sich Sonne und Mond auf 12 Grad im Zeichen Steinbock.  

Damit rückt zu diesem Neumond jener Lebensbereich in Fokus, ...

... wo sich in deinem Horoskop 12 Grad Steinbock befindet. Und wo immer wir mit dem Steinbock in Kontakt kommen, erinnert er uns an die nächste Stufe, die wir im Leben erklimmen möchten: das nächste Ziel, das nächste Projekt, die nächste Vision. 

Und da Saturn, der Regent des Steinbocks, auch in diesem Jahr im visionären Zeichen des Wassermanns verweilt, zeigt er uns, wie wir genau diese Ziele, diese Wünsche und Visionen mittels unserer Einzigartigkeit in eine lebendige Form gießen können. Damit fordert er uns alle auf, uns für die großen Veränderungen in unserem Leben zu öffnen. Auch wenn diese Veränderungen zunächst von uns erfordern, so manche Hindernisse und Grenzen in uns zu überwinden. 

Nicht umsonst wird der Steinbock in der Astrologie dem 10. Haus der Berufung ...

... und des sozialen Status zugeordnet. Dieses 10. Haus bildet den höchsten Punkt in unserem Horoskop und zeigt uns, je nach Zeichenfärbung, den Weg unserer beruflichen und persönlichen Ambitionen und Errungenschaften. In diesem Haus geht es um unsere ererbte Stellung in der Gesellschaft und um den Wunsch, in irgendeiner Weise aufzusteigen. Hier dürfen wir unser Familienerbe als Kapitalanlage betrachten, das weiterentwickelt und wachsen möchte.

Ein sehr schönes und dazu passendes Zitat möchte ich gern mit dir teilen. Es stammt von Aldous Huxley und lautet: 

„Was du bist, hängt von drei Faktoren ab: Was du geerbt hast, was deine Umgebung aus dir machte – und was du in freier Wahl aus deiner Umgebung und deinem Erbe gemacht hast.“

Dieses Zitat beschreibt vortrefflich, worum es im Zeichen Steinbock geht. Denn der Steinbock konfrontiert uns mit unseren Konditionierungen und Prägungen, also unserer Vergangenheit, und hat nur ein Ziel: uns zu erwachsenen, mündigen Bürgern werden zu lassen. 

Schauen wir uns dazu mal an, wie Wikipedia „Mündigkeit“ definiert, so wird damit ein inneres und äußeres Vermögen zur Selbstbestimmung und Eigenverantwortung verbunden. Mündigkeit ist somit ein Zustand der Unabhängigkeit und besagt, ... 

... dass man für sich selbst sprechen und sorgen kann. 

Aber auch wenn wir laut Gesetz mit 18 Jahren vollmündig werden, besagt dies noch nicht, dass wir es auch immer sind. Oft merken wir erst sehr viel später, im Älterwerden, zumeist wenn es Richtung Lebensmitte geht, wo wir immer noch zu hörig und zu angepasst sind. Wo wir unser Leben immer noch teils an elterlichen und/oder gesellschaftlichen Erwartungen und Normen ausrichten, weil wir Angst haben, für uns selbst einzustehen.

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang, dass wann immer im Rahmen meiner Beratungen der Fokus auf dem Steinbock liegt, oder sich z.B. im Rahmen der schamanischen Kraftreisen, die ich begleite, der Steinbock als Krafttier zeigt, es im Leben des Betreffenden stets darum geht, den steinigen und steilen Weg, mit dem er sich gerade konfrontiert sieht, als Herausforderung zu anzunehmen. 

Es geht darum, sich in der Gebirgswelt des Steinbocks zurechtzufinden ...

... gemäß dem Motto: Wenn wir dem Himmel nahe sein möchten, müssen wir auch mit den extremen Bedingungen an der Bergspitze zurechtkommen. 

Damit zeigt auch dir der Steinbock, womit du rechnen musst, wenn du hoch hinauswillst, und er zeigt dir auch, wie du wieder sicher ins Tal zurückfindest, wenn du dich mal verschätzt hast. Nimmst du also die Herausforderung an, folgst dem Steinbock in seine luftigen Höhen und bezwingst den Berg, der gerade vor dir liegt, dann wirst du früher oder später mit einem Blick in eine andere Welt belohnt, die deinem wahren Wesenskern entspricht. 

Und zu diesem Neumond erhalten wir dahingehend besondere Unterstützung, ...

... zu sehen an der Planetenballung im Zeichen Steinbock, dem Zeichen der stärksten Manifestationskraft. Sonne, Mond, Venus und Pluto befinden sich allesamt in Steinbock, während Saturn, der Regent des Steinbocks, in Wassermann sitzt. Uranus wiederum, der Regent des Wassermanns, verweilt im Zeichen Stier, dem Zeichen, das Venus regiert. 

Damit haben wir einen Bogen gespannt zwischen den Planeten, die sich zu Neujahr in einem intensiven Dialog befinden. Venus in Konjunktion mit Pluto, Saturn immer noch im Spannungsaspekt zu Uranus und Uranus im harmonischen Aspekt zum Neumond. 

Was heißt das nun für uns übersetzt?

Venus verbinden wir vor allem mit unseren Werten und unseren Beziehungen, Pluto mit solchen Prinzipien wie „Jetzt oder nie. Ganz oder gar nicht“, Saturn wiederum verbinden wir mit der Instanz, die unserem Tun Bedingungen, also Regeln und Gesetze auferlegt – gleich einem Hürdenlauf, den wir meistern dürfen –, und Uranus mit jener Instanz, die gerne eigene Spielregeln aufstellt und sich nicht bevormunden lässt. 

Wenn du diese Energien mal auf dich wirken lässt, kannst auch du möglicherweise spüren, dass sie zu Höchstleistungen anspornen können. Du kennst es vielleicht, wenn du lange genug immer wieder ausgebremst wurdest, wenn du zu lange nicht das machen konntest oder durftest, was du wolltest, dass sich in dir ein immer größerer Druck aufbaut. Gleich einer lodernden Flamme, die ihr Feuer versprühen will, die raus will, die sich zeigen will. 

Venus in Verbindung mit Pluto steht für diese Intensität, ... 

... diese unbändige Leidenschaft und Kraft, so auch für die große Liebe. Und gerade jetzt, da Venus noch bis Ende Januar rückläufig ist, ist dies eine gute Zeit, einfach mal zu prüfen, wo wir diese Leidenschaft zu lange unterdrückt haben, sei dies nun in unseren Beziehungen oder in unserem beruflichen Kontext.

Hier möchte etwas sichtbar und wieder gefühlt werden, was wir vielleicht zu lange verdrängt oder vernachlässigt haben. Mit der rückläufigen Venus in Steinbock haben wir die Chance, uns selbst und unsere Bedürfnisse ernst zu nehmen und in unserer Selbstliebe zu wachsen.

Und wann immer ich an Venus in Steinbock denke, kommt mir eine berühmte Persönlichkeit in den Sinn, und zwar Edith Piaf, die französische Chansonsängerin, die u.a. mit Venus in Steinbock am 19.12.1915 in Paris zur Welt kam. Und als passendes Pendant dazu, auch mit einem stark gestellten Uranus, dem Rebell und Freigeist in seinem eigenen Zeichen Wassermann.

Und wenn es jemanden gibt, die bis an ihre Grenzen ging und darüber hinaus, ...

... die das Leben liebte, die Liebe, die Männer, die Kunst, ohne Rücksicht auf Moralvorstellungen, so war dies zweifelsohne Edith Piaf. Bekannt als der „Spatz von Paris“ spiegeln sich die Leiden und Tragödien ihres Lebens in ihrem Gesangsstil wider. Vor allem in ihrem berühmtesten Chanson „Je ne regrette rien“, was so viel bedeutet wie, „Ich bereue nichts“.

Diese Frau, die sämtliche Schicksalsschläge erlitten hat, die man sich nur vorstellen kann – angefangen von der Mutter, die sie wenige Wochen nach ihrer Geburt verließ, über die Großmutter, bei der sie fast verhungert wäre, dem Vater, der sie in einem Bordell unterbrachte, ihrer Erblindung im Alter von 4 Jahren und ihrer anschließenden Wunderheilung, dann dem Tod ihrer gerade mal 2-jährigen Tochter bis hin zu ihrer großen Liebe, einem Boxweltmeister, der bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Auch nicht zu vergessen ihr Alkohol- und Drogenkonsum und schließlich ihr Krebsleiden, dem sie im Alter von gerade mal 47 Jahren erlag. 

Was mich an ihrem Leben so beeindruckt ist, dass sie trotz aller Hindernisse, ...

... trotz dieses schier unendlichen Hürdenlaufs, nie aufgegeben hat. Und dass sie mit ihrem Leben und ihrer Vergangenheit vollkommen im Reinen war. So soll sie folgendes gesagt haben, als der Komponist ihr den später so großen Erfolgssong „Je ne regrette rien“ zum ersten Mal vorspielte: „Junger Mann, machen Sie sich keine Sorgen mehr. Darauf habe ich mein ganzes Leben gewartet. Dieses Lied wird um die Welt gehen.“

Edith Piaf fühlte offenbar in dem Moment, dass dieses Chanson – diese Hymne auf den Lebenswillen und die Liebeskraft – auf sie maßgeschneidert war. Mit diesem Lied verkündete sie die Botschaft, dass egal, was auch passiert im Leben, Gutes wie Böses, die Hoffnung nicht kapituliert. Es ist ein schönes Beispiel für all jene unter uns, die in diesen aufwühlenden, unberechenbaren Zeiten auch schon mal zeitweise die Hoffnung verlieren und an sich selbst und ihrem Weg zweifeln.  

Was dir zu diesem Neumond und im Zuge der rückläufigen Venus helfen kann, ... 

... ist einen Blick auf den Jahreswechsel von 2013/2014 zu werfen, also auf den Dezember 2013 und Januar 2014. Schau einfach mal, erinnere dich, was sich in der Zeit in deinem Leben ereignet hat.

Ich erwähne dies, weil Venus damals ebenfalls im Zeichen Steinbock rückläufig war. Und so kann dir manche Erinnerung an jene Zeit möglicherweise wertvolle Hinweise schenken. Ich erwähnte schon mal in meinem letzten Beitrag, dass sich eine rückläufige Venus besonders gut dafür eignet, Klarheit in unsere Beziehungen und auch in unsere Finanzen zu bringen. 

Und da Venus als Repräsentantin unserer menschlichen, bedingten Liebe, ... 

... neben der Konjunktion zu Pluto auch einen harmonischen Aspekt zu Neptun bildet, dem Repräsentanten der höheren, bedingungslosen Liebe, ist dies eine gute Gelegenheit, dem Ruf deines Herzens zu folgen, und dich den Themen zu widmen – rund um deine emotionale und finanzielle Gesundheit. Zumal Chiron mit seinem Quadrat zum Mond dazu ebenfalls einlädt, gut auf dich zu achten und deine wahren Bedürfnisse in Beziehung und Beruf ernst zu nehmen.

Ich erinnere mich, dass ich im Januar 2014, als Venus in Steinbock über mein 7. Beziehungshaus lief, ein Treffen hatte mit dem Mann, der mich auf dem Weg in meine Selbstliebe wachgerüttelt hat, und den ich zuvor schon einige Jahre nicht mehr gesehen hatte. Und ich erinnere mich noch, dass dies rückblickend ein für mich sehr befreiendes Gespräch war. Es hat mich darin bekräftigt, dem Ruf meines Herzens zu folgen und Jahre später in meinem Buch meine Geschichte mit jenen zu teilen, die ebenfalls in ihrer Selbstliebe wachsen möchten. 

Dem Ruf deines Herzens zu folgen, kann auch für dich in 2022 wichtig werden. 

Darauf deutet auch Jupiter in Fische hin, der sich zu Beginn des Jahres auf Null Grad, und damit auf dem Anfangspunkt der Fische befindet. Wenn wir uns bewusst machen, dass Jupiter den astrologischen Würden nach im Zeichen Fische im Domizil, also zu Hause ist und sich dort überaus wohlfühlt, dann können wir seine Energie nutzen, um große Erfolge zu erzielen. 

Denn Jupiter hält zu diesem Neumond einen Spannungsaspekt zur Mondknotenachse, und kann uns dazu motivieren, Neues zu wagen, Neuland zu erkunden, uns auf neue Projekte und neue Beziehungen einzulassen oder unsere alten Beziehungen auf eine neue, höhere Ebene zu bringen. 

Wenn wir dabei vorsichtig sind, und uns nicht von zu viel Euphorie und Ungeduld leiten lassen – gleich dem Quinkunx-Aspekt zwischen Mars in Schütze und Uranus in Stier –, können wir ...

... spätestens zu Beginn der 2. Jahreshälfte die Früchte unseres Einsatzes ernten. 

Dann, wenn Uranus Anfang August eine Konjunktion mit Mars und dem aufsteigenden Mondknoten in Stier eingeht, also mit unserem Seelenauftrag und unserer Schicksalsachse.

Die Gefahr ist zu diesem Neumond, dass wir die Gelegenheiten, die sich uns bieten, nicht am Schopfe packen. Denn Neptun in Fische hält einen Spannungsaspekt zu Lilith in Zwillinge, der dunklen Mondgöttin in uns, und diese wiederum eine Opposition zu Mars in Schütze. Das kann dazu führen, dass wir die wichtigen Dinge und Angelegenheiten hinauszögern, auf später vertagen. Wenn du jedoch genau das nicht machst, sondern dich ganz besonnen auf deine Ziele fokussierst, kannst du, wenn du zu diesem Neumond die richtigen Samen säest, in 2022 sehr viel erreichen.

Und wo du die Samen säen kannst, vermag dir in deinem Horoskop ...

... jenes astrologische Haus zeigen, wo sich bei dir der Bereich der Fische erstreckt, denn das ist das Haus das Jupiter in diesem Jahr transitiert. So auch der Bereich, wo sich bei dir der Stier erstreckt, und zwar der Bereich von etwa 10 – 14 Grad Stier. Denn Uranus hält ausgehend von diesen Graden zu diesem Neumond einen unterstützenden Aspekt zu Sonne und Mond und kann dir die nötige Energie im Hinblick auf deine Vorhaben zufließen lassen. 

Sei lediglich darauf bedacht, dass unter dem Einfluss des Steinbocks die Dinge etwas länger brauchen, bis sie sich entfalten. Und da Merkur ab 14.01. auch noch rückläufig wird und das bis Anfang Februar, mag es hilfreich sein, dir und den gewünschten Vorhaben mehr Zeit zu geben. Ab dem 04.02., wenn dann alle Planeten wieder direktläufig sind, können sich die Dinge wieder leichter und schneller entfalten. 

Der Januar zeigt in vielerlei Hinsicht noch eine ausbremsende Wirkung. 

So kann ich bspw. hier von Teneriffa berichten, dass die 3-G-Regel wieder eingeführt worden ist. Wo letzten Sommer der Oberste Gerichtshof noch die 3-G-Regelung als verfassungswidrig erklärt hat, wurde sie kürzlich – und zwar am 1. Weihnachtstag – pünktlich zum exakten Saturn-Uranus-Quadrat von der kanarischen Regierung wiederbelebt, und das voraussichtlich bis Ende Januar. 

Was ich beobachte ist, dass die Menschen die Regierungsmaßnahmen langsam nicht mehr ernst nehmen. Wie passend zur Saturn-Uranus-Energie, wo Saturn für den Ernst des Lebens steht, und Uranus der Freigeist ist, der sich diesem auferlegten Ernst immer mehr zu widersetzen beginnt. Wie z.B. zu sehen an der wiedereingeführten Regel, Masken im Außenbereich zu tragen, woran sich die wenigsten Menschen hier halten. So auch viele Geschäfts- und Lokalbetreiber, die sich über bestimmte Regierungsmaßnahmen zunehmend hinwegsetzen. Somit ist dies ein Thema, das auch in 2022 weiterhin spannend bleibt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gesundes und frohes neues Jahr!

Erfahre in meinem Video mehr über die einzelnen astrologischen Konstellationen zu diesem Neumond, und welche Lebensbereiche er in deinem Horoskop aktiviert. Viel Freude dabei!