Blog

Neumond in Löwe: Wenn die Sehnsucht in dir erwacht

Wenn die Sehnsucht in dir erwacht ...

Dieser Neumond am 19. August im Zeichen Löwe beschert uns eine überaus sonnig-feurige Energie, befinden sich doch Sonne und Mond im Zeichen Löwe und damit unter der Regentschaft der Sonne. Gleichzeitig ist dieser Neumond aber auch von einer sehnsuchtsvollen Energie begleitet, die uns noch tiefer mit uns in Kontakt bringt.

Ausgelöst wird diese Energie durch eine Aspektfigur, die in der Astrologie auch als die Yod-Figur bekannt ist. Diese aus zwei Quinkunx-Aspekten und einem Sextil bestehende Figur wird auch gerne als der "Finger Gottes" bezeichnet .

Ein Quinkunx ist in der Astrologie gleichbedeutend mit einem Sehnsuchtsaspekt ...

Es ist dieses Gefühl des Unerreichbaren, dass wir das, was wir uns jetzt so sehr wünschen, einfach nicht haben können. Daher sind wir bei einem solchen Aspekt aufgefordert, diese scheinbar unversöhnlichen und spannungsgeladenen Energien in uns auszuhalten und mittels einer realistischen Herangehensweise zu bewältigen. 

Und eine Yod-Figur, wie wir sie zu diesem Neumond haben werden, kann die Sehnsucht, diese spürbare Spannung und Zerrissenheit in uns verstärken. Denn der Planet, der an der Spitze der Yod-Figur steht, wie in diesem Fall die Sonne, ist einer enormen, zumindest unterschwelligen Zerreißprobe ausgesetzt. Gleichzeitig zeigt uns die Sonne aber auch die Lösung, nicht umsonst richtet sich der „Finger Gottes“ auf die Sonne. 

Im Alltag kann sich das folgendermaßen zeigen ... 

Da ist vielleicht diese Sehnsucht nach dem fernen Ort oder auch dem fernen Partner (Quinkunx zu Neptun in Fische), aber auf der anderen Seite ist da diese Steinbockenergie (Quinkunx zu Saturn, Jupiter und Pluto in Steinbock), die uns immer wieder zurückpfeift und unser Verantwortungs- und Pflichtgefühl triggert, bis hin zum Schuldgefühl, wenn wir unsere Aufgaben vernachlässigen. 

Und doch hat diese Sehnsuchtsenergie – auch wenn sie uns auf die ein oder andere Zerreißprobe stellt – auch etwas Gutes. Denn sie bringt uns immer wieder zurück ins Hier und Jetzt, indem sie uns noch tiefer schürfen lässt.

Sie vertieft die Verbindung zu unserem Herzen ... 

So kann ein neues, tieferes Kennenlernen unserer Wünsche geschehen, indem diese Sehnsuchtsenergie unser Herz weitet und uns tiefer mit uns in Kontakt bringt. Das heißt, wenn auch du manches Mal das Gefühl haben solltest, dass du schon genug getan hast, genug an dem Thema, dem Projekt, der Beziehung gearbeitet hast, und nicht verstehst, warum du immer noch darauf herumkaust, warum es nicht weitergeht, dann liegt dies – mal abgesehen von der teils bremsenden Steinbockenergie – auch daran, dass 2020 ein Mondjahr ist. 

Diese Zuordnung eines jeden Kalenderjahres zu einem Planeten, der als Jahresregent fungiert, geht auf die Chaldäische Reihe zurück. Dabei richtet sich die Chaldäische Reihe nach den Umlaufzeiten der Planeten aus irdischer Sicht. Das heißt, der Zyklus beginnt immer mit dem Mond, und damit jenem Himmelskörper, der unserer Erde am nächsten steht, und endet mit Saturn, dem letzten Planeten, der für uns Menschen noch mit "bloßem Auge" sichtbar ist. 

Machen wir uns bewusst, dass der Mond für das Dunkle, Verborgene und Unbewusste in uns steht, so auch für unsere Beziehung zur Mutter, unsere weibliche Seite und unser inneres Kind steht, dann wird recht schnell klar, warum wir in diesem Jahr immer wieder mit unseren Gefühlen auf tieferer Ebene konfrontiert werden.

Dieses Mondjahr gleicht in gewisser Weise einem Berganstieg! 

Und was benötigen wir bekanntlich für ein solches Abenteuer? Vor allem Zähigkeit, Ausdauer, Mut, Disziplin, einen langen Atem, Konzentration auf das Wesentliche und leichtes Gepäck.

Deswegen gleicht 2020 einem Übergangsjahr, bevor Saturn im kommenden Jahr am 21.03.2021 das Zepter übernimmt. Und da Saturn in der Astrologie als der Hüter der Schwelle fungiert, haben wir jetzt die Gelegenheit mit alldem aufzuräumen, was uns am Vorwärtsschreiten hindert.

Denn wenn wir uns weiterentwickeln und wachsen wollen, brauchen wir Leichtigkeit im Herzen, leichtes Gepäck, einen offenen Geist und starke Wurzeln. Und genau dazu verhilft uns Saturn, auch wenn wir seine Energie oftmals als bremsend empfinden, weil er uns die Wünsche nicht in dem Tempo erfüllt, wie wir es gerne hätten. 

Insgesamt hat der August jedoch auch eine spürbar dynamische Energie ...

Dafür sorgt zum Neumond u.a. das Trigon zu Mars und Lilith in Widder. Da ist viel Feuer in der Luft, was – wie immer in der Astrologie – eine lichtvolle und auch Schattenseite annehmen kann. Lichtvoll, wenn wir den Ansporn verspüren, mittels dieser feurigen Energie unsere Herzenswünsche voranzutreiben, in dem Tempo, das machbar ist. Schattenseite, wenn diese feurige Energie in uns hochkocht und sich in Widerstand manifestiert.

Mit all diesen Energien kann es dieser Tage um den Neumond umso wichtiger sein, sich auf die Löwe-Energie zu konzentrieren. Denn diese ist es, die uns unsere Lebensfreude bewahren lässt, ungeachtet der Geschehnisse im Außen. Solltest du vielleicht aufgrund der vielen Arbeit, Pflichten oder sonstigen Sorgen nicht wissen, wie du das tun sollst, so erfahre in meinem Video gerne mehr darüber, wie du diese feurige Energie des Löwen nutzen kannst, um deine Herzenswünsche zu realisieren und deine Lebensfreude zu stärken. Viel Freude wünsche ich dir dabei! Alles Liebe, Ute