Blog

Wenn DIE CHANCE an deine Tür klopft, nutze sie

Wenn DIE CHANCE an deine Tür klopft, nutze sie!

Dieser Vollmond am 27.02.2021 in Jungfrau ist dank der Jupiter-Merkur-Konjunktion reich an Ideen. Und weil er so reich an Ideen ist, lässt er uns ganz besonders gut große Pläne für die Zukunft schmieden. Pläne, die du vielleicht schon lange angehen wolltest, die Zeit dafür aber bislang noch nicht ganz reif war. Jetzt jedoch kann dich eine enorm kraftvolle Energie erreichen, die dich den richtigen Schritt in die richtige Richtung setzen lässt.

Dieser Vollmond findet auf der Jungfrau-Fische-Achse statt – d.h. mit dem Mond auf 9 Grad im Zeichen Jungfrau und der Sonne im gegenüberliegenden Zeichen Fische. Das ist auch der Lebensbereich in deinem Horoskop, der von diesem Vollmond beleuchtet und damit lebendig wird. 

Hier kannst du neue Einblicke erfahren, etwas klarer sehen. 

Stell dir dabei vor, wie hell ein jeder Vollmond am Nachthimmel erstrahlt, und genau das ist es, was auch in deinem Horoskop passiert. Ein Bereich deines Lebens steht im Rampenlicht.

Insofern lässt sich vorwegnehmen, dass dieser Mond uns dazu verhelfen kann, unseren Wünschen nach Veränderung auf eine sanfte und heilsame Weise zu begegnen. Etwas darf losgelassen werden, aber nicht, indem wir es forcieren, sondern indem wir behutsam sind. 

Darauf weist auch die Sonne im Zeichen Fische hin, die Venus an ihrer Seite hat. Wenn Venus und Sonne so nah beieinanderstehen, strahlen sie eine sehr harmonische Energie aus. Und das nicht nur, weil sie sich im sanften, freundlichen und heilsamen Fische-Zeichen verbinden, sondern auch, weil Venus den astrologischen Würden nach in Fische erhöht ist. 

Hier lässt sich Venus gern verwöhnen, liebt es, sich eine Auszeit zu gönnen. 

Auch das Sextil von Sonne zu Uranus verstärkt diesen Wunsch nach individuellem Selbstausdruck und dem Ausleben unserer Wünsche. Genau dafür eignet sich dieser Vollmond sehr, weil Venus und Sonne dir hier zuflüstern: „Achte auf dich, verwöhne dich, lass es dir gut gehen“. 

In Fische kann unser Immunsystem sehr sensitiv sein, und so geht es vordergründig darum, dich an erste Stelle zu setzen. Es geht darum, dir selbst Gutes zu tun, dich selbst in einen Zustand zu bringen, den du als ideal betrachtest. Immerhin ist es das Zeichen der Fische in unserem Horoskop, das uns höchste Ideale anstreben lässt. Und Neptun als der Regent der Fische, der für Weite, das Grenzenlose, den Ozean, so auch für unsere Träume steht, zeigt uns, dass das Leben auch in Leichtigkeit fließen kann, wenn wir es zulassen. 

Es ist dieses mit den Energien fließen, wozu Neptun auffordert. 

Und die Sonne – als der höchste Ausdruck unserer Persönlichkeit – möchte sich im Zeichen Fische voll und ganz entfalten. Nicht umsonst ist auch jenes Haus in unserem Horoskop, in dem die Sonne steht, genau der Bereich in unserem Leben, wo wir strahlen möchten.

Der Mond im gegenüberliegenden Zeichen Jungfrau hingegen zeigt uns, wie wir uns für andere einsetzen, inwieweit wir uns für andere verantwortlich zeichnen, und inwieweit wir dabei unseren Körper und unsere Gesundheit achten. 

Nicht umsonst findet dieser Vollmond auf der Jungfrau-Fische-Achse, und damit auf der Achse des Dienens statt . Die wohl wichtigste Frage, die wir uns hier alle stellen dürfen ist, die auch du dir stellen darfst: 

  • Inwieweit bist du dir selbst – deinem höchsten Wohl verpflichtet? 
  • Wo hast du dich überfordert? Wo hast du zu viel für andere getan? 
  • Wo bist du bereit, auf deine Bedürfnisse zu schauen, und darauf zu achten, dass du dich nicht übernimmst? 


Der Vollmond in Jungfrau ist eine gute Gelegenheit auf den Körper zu achten ...

... und wirklich zu horchen, was er uns zuflüstert. Und wenn ich Flüstern sage, passt dies gut zum Nachrichtenübermittler „Merkur“. Denn Merkur ist der Regent der Jungfrau und damit der Regent dieses Vollmondes. Daher ist es interessant zu schauen, welche Botschaft er für uns bereithält. 

Merkur sitzt zu diesem Vollmond genau zwischen Jupiter und Saturn inmitten des Wassermann-Teams. Also zwischen dem Planeten Jupiter, den wir mit Wachstum, Lebenssinn, Wahrheitsfindung, dem Wunsch zu reisen und dem Streben nach dem großen Glück assoziieren, und dem Planeten Saturn, den wir mit Manifestationskraft, Realitätssinn, Pflichten, so auch mit Einschränkung, Gehorsam und Zurückhaltung verbinden. 

Da Merkur ab dem 21.02., also zum Vollmond wieder direktläufig ist, ...

... dürften wir mit dieser Konstellation im Sinne Jupiters große Pläne, große Ideen, große Wünsche haben, die uns mental auf Trab halten, und um die unsere Gedanken permanent kreisen. Gerade Jupiter in Wassermann ist ein Suchender und durchaus auch ein Prophet, der ein gutes Gespür für Zukunftstrends hat. Ein gutes Gespür, wo die Reise als nächstes hingehen darf – in persönlicher wie gesellschaftlicher Hinsicht. 

D.h. die Konjunktion von Merkur und Jupiter in Wassermann sowie die Konjunktion von Sonne und Venus in Fische lässt uns große Ziele anvisieren, große Veränderungen anstreben, die wir uns vielleicht schon lange erträumt haben. In diesem Zusammenhang fließt Saturn in Wassermann und Uranus in Stier eine bedeutende Rolle zu. 

Wenngleich der Spannungs- also der Quadrataspekt von Saturn zu Uranus ... 

nicht mehr exakt ist, so spüren wir dennoch den ganzen Monat Februar über seinen Einfluss. Und ich erwähnte schon in meinem letzten Beitrag zum Neumond in Wassermann, dass wir diesen Spannungsaspekt erneut im Juni und im Dezember haben werden. 

Somit kannst du davon ausgehen, dass das Thema, welches dich in diesem Monat Februar beschäftigt, DAS GROSSE THEMA dieses Jahres ist. Daran wirst du wahrscheinlich immer wieder anknüpfen und Anpassungen vornehmen. Und wenn ich dir hier einen wichtigen Hinweis geben kann, dann der: 

Tue es jetzt! Warte nicht länger! Denn Ausreden gibt es immer, Chancen nicht.

D.h. was auch immer durch deinen Kopf kreist, mach es spätestens zu diesem Vollmond. Das bedeutet jetzt natürlich nicht, dass wenn du noch länger wartest, die große Chance vertan ist. Es bedeutet lediglich, dass wenn du es jetzt nicht tust, dich entweder im Juni oder spätestens zum Ende dieses Jahres die eine Frage einholen kann: „Warum habe ich es nicht schon früher getan?“ 

Dieser Spannungsaspekt setzt starke Veränderungsprozesse in Gang. 

Hier mag dir ein Vergleich helfen, die dadurch ausgelösten Energien besser zu erfassen. Nehmen wir an, du befindest dich in einem Angestelltenverhältnis, dann steht Saturn für die Hierarchie, den strukturellen Rahmen und deine Position innerhalb des Unternehmens. Uranus wiederum steht für den Unternehmer selbst, der sein eigenes Ding machen möchte. Er ist es, der seiner eigenen Vision folgt und der die komplette Verantwortung für alle Unternehmensentscheidungen trägt. 

Wenn du schon mal den Wechsel vom Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit gemacht haben solltest, dann weißt du, wovon ich hier spreche und was für eine radikale Veränderung dies bedeutet. Mit diesem Beispiel möchte ich dir nahelegen, dass es eine Instanz im Sinne von Saturn in uns gibt, die sich innerhalb einer gegebenen Hierarchie einordnen und den Regeln folgen möchte. 

Aber es gibt auch eine andere Instanz in uns im Sinne von Uranus, ...

... die sich all dem widersetzt, weil sie ihrem eigenen Weg, ihrer eigenen Vision folgen möchte. Und genau diese beiden Instanzen mit den Planetenteams in Wassermann und Stier sind es, die so richtig aneinander ziehen, um große Veränderungen in unserem Leben einzuleiten. Das sind jedenfalls kurz umrissen die Energien, die den gesamten Februar spürbar sind. 

In diesen Tagen rund um den Vollmond kann ich dir daher nur ans Herz legen, ... 

... in dich hinein zu fühlen, was dich nährt, was du brauchst. Und zwar nicht nur jetzt, sondern ganz besonders im Hinblick auf deine Zukunft. Denn das, was sich in diesen Tagen an Ideen und Wünschen in dir überdeutlich zu Wort meldet – ausgelöst durch die Merkur-Jupiter-Konjunktion in Wassermann – hat eine starke Zukunftsorientierung.

Erfahre in meinem Video mehr über die einzelnen astrologischen Konstellationen zu diesem Vollmond, und welche Lebensbereiche er in deinem Horoskop aktiviert. Viel Freude dabei!