Blog

Wenn eine NEUE FREIHEIT in dir erwacht

26.05.2021: Supermond in Schütze – Wenn eine NEUE FREIHEIT in dir erwacht

Dieser Super-Vollmond am 26. Mai ist in seiner nachhaltigen Wirkung besonders bedeutsam, nicht nur weil er der Sonne sehr nahesteht und somit intensiver spürbar ist, sondern weil er zudem von einer totalen Mondfinsternis begleitet ist. Berücksichtigen wir dabei auch die am 10. Juni bevorstehende Sonnenfinsternis, so befinden wir uns jetzt bereits in einer energetisch hochspannenden Zeit, die in deinem Leben – besonders im nächsten Halbjahr – große Veränderungen und Umbrüche mit sich bringen kann. Das ist die Zeitspanne, in der wir für gewöhnlich die intensive Wandlungskraft der Finsternisse spüren. 

So bringt dieser Super-Vollmond, verstärkt durch die totale Mondfinsternis, ...

... eine dynamische, veränderliche und maskuline Energie mit sich, bei der das Element „Luft“ besonders betont ist. Und wann immer das Element Luft in der Astrologie angesprochen ist, geht es um Eigenschaften wie Kommunikation, Intelligenz und Vielseitigkeit. Dieses Element repräsentiert den Atem des Lebens und wird mit klärenden Kräften assoziiert. 

Dieser Vollmond findet auf 5 Grad Schütze – auf der sogenannten Veränderungs- und Wissensachse – statt. Das ist die Achse, die das Zeichen Schütze mit dem Zeichen Zwillinge verbindet, wie in diesem Fall mit dem Mond in Schütze und der Sonne im gegenüberliegenden Zeichen Zwillinge. 

Auf der Veränderungsachse dürfen wir neue Horizonte erkunden, ... 

... indem wir lernen, über unseren Tellerrand hinauszuschauen. Dazu gehört auch, dass wir offen sind für ein neues Wissen, eine neue Wahrheit und eine neue Sinnesfindung in unserem Leben. Insofern geht es bei den veränderlichen Zeichen um Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. 

D.h. was du als aller Erstes tun kannst, direkt schon mal in deinem Geburtshoroskop zu schauen, wo sich 5 Grad Schütze befindet, also in welchem astrologischen Haus. Denn das ist der Lebensbereich in deinem Horoskop, der von diesem Vollmond beleuchtet wird und im Rampenlicht steht. 

Von einer Mondfinsternis sprechen wir immer dann, wenn ...

... wenn sich die Erde zwischen Mond und Sonne schiebt. Dies ist der Fall, wenn Mond und Sonne der Mondknotenachse besonders nahestehen, so wie jetzt mit dem Mond am absteigenden Mondknoten in Schütze und der Sonne am aufsteigenden Mondknoten in Zwillinge. Aber was will uns das jetzt sagen? Was passiert im Falle einer Mondfinsternis, wenn der Mond auf 5 Grad nahe dem absteigenden Mondknoten in Schütze steht? 

In kurzen Worten erklärt, finden wir am absteigenden Mondknoten immer das vor, woran wir zwanghaft festhalten, und am aufsteigenden Mondknoten immer das, was es neu zu entwickeln gilt. 

Wenn du z.B. an so etwas wie vergangene Leben glaubst, ...

... kannst du dir beispielhaft vorstellen, dass der absteigende Mondknoten für die Erfahrungen steht, die du aus vergangenen Leben mitgebracht hast. Aber auch wenn du nicht an vergangene Leben glauben solltest, kannst du den absteigenden Mondknoten als eine Energie betrachten, mit der du geboren wurdest, und die dich u.a. auch aufgrund deiner Kindheitserfahrungen zutiefst prägt. 

D.h. am absteigenden Mondknoten zeigen sich all deine Gaben und dein Erfahrungsreichtum, darunter gute wie schmerzliche Erfahrungen, aber auch hinderliche, sich stetig wiederholende Verhaltensmuster, die du gerne ablegen möchtest. Das ist jedenfalls die Voraussetzung dafür, um die Qualitäten des aufsteigenden Mondknotens, der in deinem Horoskop für deinen Seelenauftrag steht, entfalten zu können. 

Die Mondknotenachse ist gleichbedeutend mit der Schicksalsachse. 

So lässt uns diese Mondfinsternis auf jene Bereiche in unserem Horoskop schauen, wo wir etwas beenden, uns von etwas lösen dürfen, bevor uns die Sonnenfinsternis (die am 10. Juni bevorsteht) den Weg nach vorne, an unseren neuen Platz und in unsere neue Kraft weist. 

Finsternisse sind nicht von Natur aus gut oder schlecht. Sie können einfach Dinge im Leben vorantreiben, manchmal sogar in rasantem Tempo, und sie neigen dazu, Verborgenes ans Licht zu bringen. Oft reichen sich hier Hochs und Tiefs die Hand, so als begegneten wir einer Situation mit einem lachenden und weinenden Auge. Es kann sich so anfühlen, als schlüge das Pendel des Schicksals kraftvoll aus, das mag erheiternd und zugleich beängstigend sein. 

Wenn uns die letzten Monate und die neue Realität, ... 

... mit der wir seit Auftreten der Pandemie konfrontiert sind, eines gelehrt haben, dann, dass so manches, auf das wir uns verlassen haben, auf fehlerhaften Prämissen und Glaubenssystemen aufgebaut war. So z.B. dem Glauben, dass wir in einem Land leben, in dem wir unsere Meinung frei äußern dürfen, ohne verurteilt und abgelehnt zu werden. 

So dürfen wir diese Zeit als Chance sehen, all das, ... 

... was wir einst für gut und richtig hielten, neu zu überdenken. Mit dem absteigenden Mondknoten in Schütze erlauben wir diesen neuen Gedanken und Ideen zu verschmelzen und ein neues Glaubenssystem zu formen, eine neue Art, die Welt und unseren Platz in dieser Welt zu verstehen. 

Lenken wir unseren Blick auf den aufsteigenden Mondknoten in Zwillinge, so steht dieser für Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Ideen und Informationen. Das ist genau die Art von „flexiblem“ Denken, das jetzt notwendig ist.  Ein neugieriges Denken, das sich über alte und überholte Denkansätze hinwegsetzt. Es braucht kluge Köpfe und frische, innovative Lösungen für die Situation, in der wir uns zurzeit befinden. Doch genau hier stoßen wir auf den absteigenden Mondknoten und die Schattenseite des Schützen, der den Gegenpol zu den Zwillingen darstellt. 

Die lichtvolle Seite des Schützen zeigt sich in seiner Suche nach der Wahrheit. 

Er verfügt zudem über ein enormes Vertrauen und einen grenzenlosen Optimismus. Sein unerschütterlicher Glaube an einen guten Ausgang, an gute Lösungen, erlaubt es ihm, offen und mutig neue Wege zu gehen. Wege, die noch unentdeckt, unerforscht, absolut unbekannt sind.

In seiner schattenhaften Ausprägung jedoch kann der Schütze nicht nur übertreiben, maßlos und grenzüberschreitend sein, sondern auch missionarisch und dogmatisch, indem er alle Welt von seinem Glaubenssystem und seiner Weltanschauung zu überzeugen versucht. Und das tut er, weil er seine Wahrheit als die allgemeingültige und verbindliche betrachtet. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass uns diese Mondfinsternis ... 

... gesellschaftlich wie persönlich mit limitierten Glaubenssätzen konfrontieren kann. Sie vermag uns aufzuzeigen, wo wir zu einseitig gedacht, zu schnell über uns oder andere geurteilt haben und wo wir uns in unserer Lebens- und Sichtweise zu enge Grenzen gesteckt haben. 

Was dir in diesem Zusammenhang helfen kann ist, wenn du dir in Erinnerung rufst, was sich in den Jahren 1994, 2002 und 2013 in deinem Leben ereignet hat. Denn in diesen Jahren fand die Mondfinsternis ebenfalls in Schütze statt, auf fast der gleichen Gradzahl wie jetzt.

Im Jahr 1994 fand sie auf 4 Grad Schütze statt, 2002 auf 5 Grad Schütze (so wie auch jetzt) und 2013 auf 3 Grad Schütze. Da die Mondfinsternisse in jenen Jahren ebenfalls im Mai stattfanden, kannst du deren Wirkung noch 6 – 8 Monate danach gespürt haben, also im Übergang von 1994/95, 2002/03 und 2013/14. Als ich diese Jahreszahlen für diesen Beitrag recherchierte, musste ich selbst staunen, welch große Umbrüche sich in jenen Jahren in meinem Leben ereignet haben.

Allein 2002 war ein bedeutendes Jahr für uns alle, denn in jenem Jahr ...

... war es der Euro, der als neues Zahlungsmittel die nationalen Währungen ablöste. Ein sehr schönes Beispiel übrigens für das, wofür der Schütze steht: für ein höheres Bewusstsein, für ein Denken, das äußere wie innere Grenzen sprengt und eine neue, vernetzte Weltanschauung fördert. 

Und wenn ich persönlich z.B. auf das Jahr 2013 zurückschaue, war es das Jahr, in dem ich nach 20 Jahren meine geliebte Stadt Köln verließ, nachdem mir mein damaliger Vermieter die Wohnung auf Eigenbedarf gekündigt hatte. Und da ich in jener Zeit ohnehin bereits dabei war, mich beruflich neu auszurichten, suchte ich nach einem neuen Weg, der es mir erlaubte, meinen schamanischen Ausbildungsweg mit meiner Freude am Reisen zu verbinden. Und da kam mir der freiberufliche Reiseleiterjob in Irland gerade recht, denn so konnte ich meine Zeit freier einteilen, war einfach flexibler und mobiler. 

Dieser Weggang war verbunden mit einem weinenden und lachenden Auge. 

Der Melancholie darüber, ein altvertrautes Terrain zu verlassen, um mich auf ein neues, unsicheres, dafür jedoch aufregendes Abenteuer einzulassen. Ich kann mich noch erinnern, wie ich nach gerade mal zwei Reisehospitationen ins kalte Wasser geworfen wurde und anfing meine ersten Rundreisen eigenständig zu führen, und das in Irland, wo ich in Englisch noch so manche Sprachbarriere überwinden und über meinen Schatten springen durfte.

Das ist auch die Energie, die für dich zur Mondfinsternis spürbar werden kann. 

Ein Umbruch wird hier initiiert, der ein neues Lernen und Wachsen, ein neues Verständnis von dir selbst fördert. Der Schütze denkt groß und ist bereit zu expandieren. Er ist bereit seine Flügel auszustrecken und zu fliegen. Er ist bereit, großartig zu denken und sich dabei großartig zu fühlen.

Jupiter, der Regent des Schützen, der in der Astrologie für das „große Glück“ steht, hat nach nunmehr 12 Jahr mit den Fischen ein neues Terrain betreten. Diese Position von Jupiter ist ein weiterer Punkt, der zum Loslassen auffordert. Weil mit den Fischen, dem letzten Zeichen im astrologischen Tierkreis, vollenden wir etwas. 

Jupiter ist es auch, der ein Quadrat zu Mond und Sonne bildet. 

Mit der Opposition von Sonne und Mond sprechen wir von einem T-Quadrat. Machen wir uns dazu bewusst, dass dort, wo Jupiter steht, stets etwas vergrößert, etwas expandiert wird, können wir in der betreffenden Hausthematik, in dem betreffenden Lebensbereich zu neuen, positiven und optimistischen Einsichten kommen. 

Genauso gut kann es sein, dass wir erkennen, wo wir vielleicht etwas übertrieben haben oder wo sich eine Situation überspannt hat, und wo du dich auf einmal selbst sagen hörst: Jetzt reicht`s. Das war`s. Denn ein T-Quadrat spüren wir, es ist etwas, was wir nicht übersehen können. Etwas steigt in uns auf, sprengt das Maß.

Das Quadrat zum Mond, wo unsere Gefühle im Fokus stehen, macht uns unsere emotionalen Bedürfnisse bewusst. Während uns das Quadrat zur Sonne zeigt, dass unser Verstand nicht der einzige Entscheidungsträger ist. Es geht darum zu fühlen, was sich jetzt für dich gut und richtig anfühlt und was nicht. Es geht darum, deiner Intuition zu vertrauen.  

Unser Verstand wird herausgefordert, was sich auch in der Planetenballung ...

... im Zeichen Zwillinge zeigt. Denn mit den Zwillingen sind wir geneigt, die Antworten auf der mentalen Ebene zu finden. Hier ist es wichtig wahrzunehmen, wann das Kopfkino in dir auf Hochtouren läuft und spätestens dann den Druck rauszunehmen. Denn das Quadrat von Jupiter in Fische flüstert dir zu, dass die Antworten, die du jetzt suchst, außerhalb deines Verstandes liegen. Es fordert dazu auf, dich auf den Teil in dir einzulassen, der etwas tief spürt, erahnt, intuitiv wahrnimmt, wofür es keine Worte gibt.

Auch die Konjunktion von Merkur und Venus in Zwillinge kann eine intensive geistige Aktivität anzeigen. Diese Rastlosigkeit und dieses krampfhafte Bemühen um Antworten und Klarheit. 

Und da Merkur bereits 3 Tage nach der Finsternis rückläufig wird, ...

... also vom 30.05. bis zum 23.06., kann es hilfreich sein, dich nach innen zu wenden und dir Zeit zur Reflexion zu schenken. Es ist eine wahrhaft gute Zeit Projekte, Beziehungen einer genauen Prüfung zu unterziehen, so auch eine gute Zeit für Vertragsauflösungen und Abschlüsse jeder Art.

Auf gesellschaftlicher Ebene können sich die Veränderungen, ...

... die diese Mondfinsternis auf der Zwillinge-/Schütze- und damit auf der Wissens- und Erkundungsachse anstößt, ganz besonders den Reiseverkehr, den Tourismus, das Transportsystem, zudem unsere Bildungseinrichtungen, wie Schulen und Universitäten, des Weiteren unsere Rechtsprechung und Glaubenssysteme betreffen. In der Zeit des rückläufigen Merkur können wir in diesen Bereichen mit Verzögerungen, neuen Verordnungen und neuen Enthüllungen rechnen. 

Erfahre in meinem Video mehr über die einzelnen astrologischen Konstellationen zu diesem Vollmond, und welche Lebensbereiche er in deinem Horoskop aktiviert. Viel Freude dabei!