Blog

Wie du deine Zweifel und Ängste in Kraft verwandelst

Vielleicht kennst auch du dieses Gefühl ...

Nichts klappt so richtig in deinem Leben. Dein Job macht dich nicht glücklich. Deine Beziehungen lassen zu wünschen übrig. Und deine körperlich-seelische Fitness hat auch schon bessere Zeiten erlebt. 

Deine Gedanken kreisen permanent um all das, was dich an deinem Leben stört. Und du weißt, dass sich etwas ändern muss, hast jedoch keinen blassen Schimmer, wie du es angehen sollst. Du weißt nur, dass es so nicht mehr weitergehen kann. 

Und auf einmal begegnest du einem ganz speziellen Menschen ... 

Oder aber es meldet sich ein Traum. Vielleicht auch nur ein plötzlicher Gedanke, wie ein Geistesblitz. Ein Gedanke, der ganz überraschend einen Funken in dir zündet und sich einfach nur gut anfühlt. Aber kaum vernimmst du diesen Gedanken, meldet sich schon der nächste Gedanke: der Zweifel, die Ungewissheit und die Angst davor, etwas Neues zu wagen. 

Dieses Neue fordert dich heraus. Dieses Neue möchte dich weiten.  

Es möchte deine selbstgesteckten Grenzen sprengen und dich zu der Person wachsen lassen, die du tief in deinem Herzen bereits bist. Du weißt es. Lediglich die Angst davor, dieses neue Terrain zu erkunden, hält dich davon ab, den nächsten entscheidenden Schritt zu setzen. 

Dieser Schritt kann unterschiedlicher Natur sein. Vielleicht fordert er dich auf, auf diesen einen Menschen zuzugehen, vielleicht sogar auf deinen Seelenpartner, der dich schon lange in deinen Gedanken begleitet. Wisse, dass dieses Gedankenkarussell erst dann aufhört in dir zu kreisen, wenn du aus dem Denken ins Tun kommst. Wenn du dich entscheidest, all das, was dich gedanklich beschäftigt und in dir auf Antwort wartet, in die Tat umzusetzen. 

Das gleiche betrifft deine berufliche Situation, die dich unglücklich macht. Reflektiere, was dich genau unglücklich macht. Und inwieweit du die Situation zu deinen Gunsten verändern kannst. Schau einfach, ob es der Jobinhalt oder die Beziehungen zu deinen Arbeitskollegen sind, die dich beschweren. 

Finde heraus, was du selbst verändern kannst, um glücklicher zu sein.  

Und akzeptiere das, was nicht in deiner Hand liegt. Und dann fang an, die Dinge, die du selbst verändern kannst, anzugehen. Schritt für Schritt. In dem Tempo, das dir gut bekommt. 

Kläre deine Beziehungen. Sprich aus, was dich beschäftigt und bewegt. Indem du das Unausgesprochene in dir endlich befreist, schaffst du Raum für das Neue. Für eine neue Art und Weise, dein Leben zu betrachten. Und in dem Maße, in dem du dich veränderst und mitteilst, wird sich automatisch auch dein Umfeld verändern. 

Du hast den Schlüssel in der Hand ... 

Du hast die Macht, alles in deinem Leben zu verändern. Es braucht dafür lediglich ein neues Mindset. Eine neue Gedankenstruktur, frei von Angst, Mangeldenken und Bedürftigkeit. Eine Gedankenstruktur, die ausschließlich auf Fülle und Genuss ausgerichtet ist. 

Du wirst staunen, was alles möglich sein wird und ist, sobald du anfängst, deine Gedanken zu klären. Wenn du damit beginnst, dich von all den negativen und kontraproduktiven Glaubenssätzen zu befreien, die dir seit deiner Kindheit eingepflanzt worden sind. 

Dann wirst du erleben, was es bedeutet, vom Leben selbst getragen zu werden. Du wirst erleben, dass das Leben nur eines vorhat: 

Dich glücklich zu sehen. Und dich genau das mit jeder Faser deines Körpers spüren zu lassen 

Möge auch dich dieses große Lebensglück erreichen, denn es ist dein Geburtsrecht. Es braucht lediglich deine Öffnung. Das Überwinden von Ungewissheit, Zweifeln und Angst. Es braucht dein hundertprozentiges Commitment, dich zur besten Version deiner selbst zu entwickeln. Und Angst, Schwere und sonstige Barrieren zu überwinden, indem du permanent und konsequent an dich glaubst, auch wenn es der Rest der Welt vielleicht gerade (noch) nicht tut ;-) 

Und glaube mir: Indem du diese eine Entscheidung triffst, wird sich dein Leben verwandeln 

Und auch wenn sich auf deinem neuen Weg der ein oder andere Schmerz in dir meldet (und das wird er mit Sicherheit), so sei dir dessen bewusst, dass dies nur die Geburtsschmerzen sind, die dich auf dein neues Leben vorbereiten. 

Sobald du dein Baby – dein neues Selbst – entbunden hast, wirst du jeden Morgen mit einem Lächeln aus dem Bett hüpfen und mit Freude und einer großen Portion Dankbarkeit im Herzen in den Tag starten. Es gibt nichts Schöneres als das! 

Und jetzt  in diesem Augenblick, da du diese Zeilen liest , weißt du, dass es genau das ist, was auch du dir für dein Leben wünschst. 

Also trau dich und mach deine Wünsche endlich wahr. Du hast die Macht und die Kraft dazu. Es braucht nur deinen Glauben an DICH! Das Vertrauen, dass dir wirklich alles möglich ist :-)

Und wenn du noch mehr Motivation und Impulse für deinen neuen Weg benötigst, möchte ich dir – aus meinen eigenen Erfahrungen schöpfend – mein neues Buch ans Herz legen: 
Montblanc – Wenn das Herz auf seinen Spiegel trifft

Herzlichst,
Deine Ute